Kontakt

Marktgemeinde Gössendorf

8077 Gössendorf, Schulstraße 1

Telefon: 0316 / 40 13 40
Fax: 0316 / 40 13 40-7
E-Mail: gemeindeamt@goessendorf.com
Öffnungszeiten
Montag:08:00 bis 13:00 Uhr
Dienstag:13:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch:08:00 bis 13:00 Uhr
Donnerstag:08:00 bis 13:00 Uhr
Freitag:07:00 bis 13:00 Uhr

Bürgermeister-Sprechstunde: 
nach tel. Vereinbarung
unter 0316 / 40 13 40-22
SA 19.08.
22°C / 16°C
SO 20.08.
20°C / 12°C
MO 21.08.
21°C / 10°C
Förderungen

Förderung der Taxifahrten

Der Gemeinderat der Marktgemeinde Gössendorf hat im Rahmen seiner Sitzung am 05.07.2007 die Förderung der Taxifahrten wie folgt geregelt:

Die Taxifahrten werden im Nachhinein unter Vorlage einer Rechnung des Taxifahrers mit 50 % gefördert.

Auf der Rechnung sind der Name des Fahrers, Kennzeichen des Fahrzeuges, die Fahrtstrecke, das Datum und die Uhrzeit auszuweisen.

Gefördert werden Taxifahrten nur in der Zeit, in der kein öffentliches Verkehrsmittel zur Verfügung steht und nur Fahrten vom Stadtgebiet Graz nach Gössendorf. Dies schließt auch die Nachtfahrten an Wochenenden sowie vor Feiertagen mit ein.

Gefördert werden jedoch immer Taxifahrten von bzw. zu folgenden Institutionen (hin- und retour):
Krankenhäuser, Flughafen, Bahnhof.

Die Förderung beträgt maximal EUR 50,-- pro Monat und Haushalt. 

Förderung Eislaufen

GössendorferInnen haben ganzjährig die Möglichkeit für das Eislaufen in Hart bei Graz und Kalsdorf 50% des Eintrittes von der Marktgemeinde Gössendorf unter Vorlage der Rechnung zurück zu erhalten.

Eislaufen Hart bei Graz

Förderung Hallenbad

GössendorferInnen haben ganzjährig die Möglichkeit für den Besuch des Hallenbades Kalsdorf sowie des Hallenbades Hart bei Graz (ohne Sauna) 50 % des Eintrittes von der Marktgemeinde Gössendorf unter Vorlage der Rechnung zurück zu erhalten.

 Hallenbad Kalsdorf

Förderung Fahrsicherheitstraining für Führerscheinneulinge

Im Rahmen der Führerscheinausbildung der Führerscheinklasse "B" erhalten alle Jugendlichen mit Hauptwohnsitz in der Marktgemeinde Gössendorf unter Vorlage ihres Führerscheins und der entsprechenden Rechnung EUR 50,-- Förderung für die Absolvierung ihres Fahrsicherheitstrainings.

Förderung Schulkostenbeiträge

Schiwoche - Schwimmwoche - Projektwoche - Kennenlerntage  

Förderung der Marktgemeinde Gössendorf: 
  • Aufenthalt von mind. 3 Tage € 30,00
  • Aufenthalt ab 4 Tage € 50,00
Die Förderung der Schulveranstaltungen gilt für Schülerinnen und Schüler im Pflichtschulalter, die im Gemeindegebiet der Marktgemeinde Gössendorf mit Hauptwohnsitz gemeldet sind.

Musikkurse für Kinder & Erwachsene

MusiklehrerInnen bieten durch das iVi in Gössendorf Musikkurse an.  

Förderung der Marktgemeinde Gössendorf:  
  • 10 % des Kursbeitrages (Musikkurs) werden den Eltern rückvergütet:
  • Alter des Schülers 6 - 15 Jahre - wohnhaft im Gemeindegebiet Gössendorf
 
 
Nähere Informationen zu den Kursen finden Sie hier!

Förderung von Elektrofahrrädern und Elektromopeds

Der Gemeinderat der Marktgemeinde Gössendorf hat im Rahmen seiner Sitzung am 31.03.2010 einstimmig eine Förderung für den Ankauf eines Elektrofahrrades oder Elektromopeds beschlossen. Die Förderung beträgt EUR 100,- und kann zu den Öffnungszeiten beantragt werden.
 
Antragsberechtigt sind alle GössendorferInnen, die Ihren Hauptwohnsitz in der Marktgemeinde Gössendorf haben und eine Elektrofahrrad oder Elektromoped erworben haben. Die Originalrechnung muss bei der Antragstellung vorgelegt werden.

Förderung Verkehrsverbindungen

Für die Bewohner der Marktgemeinde Gössendorf, die öffentliche Verkehrsmittel benutzen, gibt es seit 01. Februar 2007 die Möglichkeit, im Gemeindeamt Fahrkarten über zwei Zonen zum Preis von einer Zone zu erwerben. (Gültig für die Zonen 101 und 204)

 
Die ermäßigten Karten sind nur in der Postpartnerstelle der Marktgemeinde Gössendorf erhältlich:
  • Stundenkarten, Stundenkarten ermäßigt
  • 24-Stunden-Karten Vollpreis, 24-Stunden-Karten ermäßigt
  • Wochenkarten
  • Monatskarten

Für Halbjahres-  und Jahreskarten wird der Aufpreis auf die zweite Zone nachträglich im Gemeindeamt, unter Vorlage der Rechnung und des Fahrausweises, rückerstattet.

Förderung von Solaranlagen und Fotovoltaikanlagen

Gefördert wird von Seiten der Gemeinde der Einbau von Solaranlagen sowie Fotovoltaikanlagen mit € 200,-- bei Einhaltung der Vorgaben und unter der Voraussetzung, dass von Seiten des Landes Steiermark ebenso eine Förderung gewährt wird.
Die Förderungswerber, die Vorraussetzungen der Förderung sowie Stichtage, Verfahrensbestimmungen udgl. bestimmen sich nach den Richtlinien des Landes Stmk. über die Förderung von Solaranlagen und Fotovoltaikanlagen.

Die Anträge erhalten Sie bei der Energieberatungsstelle des Landes Stmk., Tel. Nr. 0316/877-2694 oder 877-3414. Homepage:
www.energieberatung.steiermark.at.

Der Marktgemeinde Gössendorf ist die Stufe 2 (Fertigstellungsmeldung) samt Bescheid der Energieberatungsstelle, detaillierte Rechnungen und deren Zahlungsbelege samt Fotodokumentation für den Erhalt der Förderung vorzulegen.

Solaranlagen: Die Kollektorfläche im Geschossbau muss mind. 2 m² je Wohneinheit, in allen anderen Fällen mind. 5 m² betragen. Wird eine bestehende Solaranlage erweitert, so wird diese Erweiterung mit EUR 25,- pro m² gefördert.



  
Nähere Informationen, Formulare und Richtlinien des Landes Steiermark betreffend 
Förderung Photovoltaik Speicher, Förderung Biomasseheizungen, Förderung Photovoltaikanlagen, Förderung Solaranlagen finden Sie unter: Ökoförderungen des Landes Steiermark.

Förderung von modernen Holzheizungen und Wärmepumpen

Gefördert werden von Seiten der Marktgemeinde Pelletskaminöfen, Stückholzheizungen (Holzvergaser), Pelletszentralheizungsöfen und -anlagen sowie Hackschnitzelzentralheizungsanlagen mit € 200,-- bei Einhaltung der Vorgaben und unter der Voraussetzung, dass von Seiten des Landes Steiermark ebenso eine Förderung gewährt wird.

Zusätzlich fördert die Marktgemeinde auch Wärmepumpen mit einem einmaligen Betrag von € 200,--.
 Ansuchen um Förderung Wärmepumpen

  
Info:
Energieberatungsstelle-Steiermark und im Gemeindeamt.

Der Bund fördert Photovoltaikanlagen, Solaranlagen und den Umstieg auf Pellets und Hackschnitzel

Vom Bund (Klima- und Energiefonds) gefördert werden Photovoltaikanlagen, thermische Solaranlagen und Pellets- bzw. Hackschnitzelheizungen. Die Photovoltaikanlagen kann auch von Betrieben und Vereinen beantragt werden. 

Eine Kombination mit den Direktförderungen vom Land ist möglich. Einzige Ausnahme: Bei Photovoltaikanlagen kann nur jene Leistung zur Förderung beim Bund eingereicht werden, welche nicht vom Land oder der Gemeinde gefördert wurde.

Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage der Förderstelle (www.pv.klimafonds.gv.at | www.solaranlagen.klimafonds.gv.at | www.holzheizungen.klimafonds.gv.at) oder kontaktieren Sie die Lokale Energieagentur – LEA GmbH unter der Telefonnummer 03152/8575-500.