Öffnungszeiten:
 
11:30 - 17:00 Uhr
  

Sommeröffnungszeit:
  
6 Wochen nach Schulschluss und
nach Bedarf

Ferienzeiten:

Weihnachtsferien:
  24.12.2016 - 06.01.2017
 
  
Semesterferien:
20.02.2017 - 25.02.2017
 
  
Osterferien:
08.04.2017 - 18.04.2017
 
Pfingsferien:
03.06.2017 - 06.06.2017
 
Schluss des Unterrichtsjahres:
07.07.2017
  
Sommerferien:
08.07.2017 - 10.09.2017
 


Telefon:
 
0664 / 85 70 238

PowerPoint Präsentation

SA 19.08.
22°C / 16°C
SO 20.08.
20°C / 12°C
MO 21.08.
21°C / 10°C

GTS Gössendorf

Team

GTS-Teamleitung
Mag. Dagmar Kohl-Uanschou
Birgit Rauch
Bertram Moser
Anja Kern
Erika Prabitz
Die Ganztagsschule in getrennter Abfolge an der VS Gössendorf in Zusammenarbeit mit WIKI gibt es seit dem Schuljahr 2014/2015 unter der Leitung von VD Dipl. Päd. Eveline Langerwisch und Mag. Dagmar Kohl-Uanschou. Derzeit befinden sich 60 Kinder in der GTS - es gibt zwei Gruppen, die nach Bedarf fallweise auch geteilt werden.

Kosten:
 
  
Elternbeiträge monatlich
 
2 Tage/Woche  
80,00€
  
3 Tage/Woche   92,00€
 
4 Tage/Woche  110,00€
  
5 Tage/Woche  128,00€
 
Mittagessen: Kosten pro Portion 3,85€


   Öffnungszeiten:


In Abstimmung mit dem Unterrichtsende der Klassen dauert die GTS grundsätzlich von 11.30 bis längstens 17.00 Uhr.
 
An sogenannten Fenstertagen, am Dienstag nach Ostern und am Dienstag nach Pfingsten, sowie an schulautonomen Tagen, wird eine Ganztagesbetreuung angeboten.
 
Eine Sommerbetreuung findet nach einer Bedarfserhebung in den ersten 6 Wochen nach Schulschluss statt.
  
Der tägliche Unterricht endet für alle Schüler nach Stundenplan und anschließend beginnt für die in der GTS angemeldeten Schülerinnen und Schüler der Betreuungsteil.

Die Betreuung der Kinder mit

  • Freizeit/Mittagessen
     
  • Lernzeit
     
  • Freizeit


startet mit dem ersten und endet mit dem letzten Schultag.

 

  Ablauf der Betreuung:
 

      Je nach Unterrichtsende und SchülerInnenanzahl gibt es vor dem Essen oder zwischen Essen und Lernzeit Aufenthalte an der frischen Luft oder Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten.
 
Während der GLZ ist eine Klassenlehrerin/ein Klassenlehrer mit einem Betreuer in der Lerngruppe zur Lernbegleitung und Förderung der Kinder anwesend.
 
Die SchülerInnen werden individuell nach ihren Begabungen gefordert und entsprechend ihres Entwicklungsbedarfes gefördert.
  
Wir bieten Unterstützung beim Erledigen der Hausübungen, beim Festigen, beim Üben von Lerninhalten und beim selbstständigen Arbeiten an.
 
Nach 
der Lernzeit ist der pädagogische Schwerpunkt auf Spiel und Sport gelegt, um die Gemeinschaft zu fördern und zu stärken, sich zu entspannen und soziale Kontakte zu pflegen. Beim Freizeitangebot wird auf die Bedürfnisse der Kinder eingegangen.
 
Sie sollen in dieser Zeit die Möglichkeit haben, kreativ zu sein, zu basteln oder zu malen. Das freie und das betreute Spiel finden auf der Schulwiese oder im Turnsaal statt, die kreativen Tätigkeiten im Mehrzweckraum der Gemeinde oder in Klassenzimmern. Die Kinder können sich an bestimmten Tagen auch Gruppen anschließen, die kochen, experimentieren oder lesen.
  
Ebenso werden zusätzliche Freizeitaktivität (gegen einen Kostenbeitrag) am Nachmittag angeboten.

 

Dienstag:       Kreatives Gestalten
Mittwoch:       Lesespaß
Donnerstag:   Kickboxen 1 und 2
 


 
  
Jeden 1. Freitag im Monat:                Geräteturnen
 
Jeden 3. Freitag im Monat:                Kocherlebnis
  
Jeden letzten Freitag im Monat:         Geburtstagsfeier

  


Unsere sozialen Ziele:


  
Das Zusammenleben in einer Großgruppe ist nur dann möglich, wenn unsere Kinder lernen, sich an Regeln zu halten.
  
Klare Grenzen geben ihnen Orientierung, Sicherheit und Halt!
  
Unser oberstes Ziel ist es, unsere SchülerInnen zu begleiten, individuell zu fördern und die sozialen Fähigkeiten zu schulen. Dazu gehören ein liebevoller Umgang, viel Bewegung an der frischen Luft und ein Regelbewusstsein.
  
Es gibt keine „Bedienungsanleitung“ für Kindererziehung, aber wenn Gefühle wie Geborgenheit, Wertschätzung, Sich-Wohl-Fühlen den erzieherischen Takt bestimmen, haben wir in der GTS die Chance auf ein fröhliches und friedliches Miteinander.


Umsetzung durch
  

  • Positives Verstärken

  • Spiele, die das Gruppenbewusstsein fördern

  • Verantwortungen übertragen

  • Helfersystem

  • Gruppen- und Einzelgespräch mit Kindern

  • Eltern- und Lehrergespräche


  
Unsere pädagogischen Ziele: 

 

  • Schule als Lebensraum
      
  • Steigerung der sozialen Kompetenzen

  • Individualisierung und Differenzierung während der Lernzeit

  • Förderung des eigenverantwortlichen Lernens

  • Sinnvolle Freizeitgestaltung

  • Entlastung berufstätiger Eltern

  • Gute Zusammenarbeit aller Beteiligten

  • Rücksichtsvolles und fröhliches Miteinander
 

"Kinder sind der wertvollste Schatz auf Erden und die größte Hoffnung für die Zukunft"

J.F. Kennedy